bauonline.ch - Die Schweizer Bauplattform

Anbieter-Empfehlung
Suchen Sie Empfehlungen für Handwerker, Architekten oder Baufirmen?
Dann klicken Sie hier >
Holen Sie sich den kostenlosen PDF-Ratgeber
«So verkaufen Sie Ihr Haus gewinnbringend»

Hier PDF-Ratgeber kostenlos herunterladen:
zum PDF-Ratgeber >
«Hauskauf - Tipps und Ideen»

Hier PDF-Ratgeber kostenlos herunterladen:
zum PDF-Ratgeber >

Haben Sie Fragen?
Unser Bau-Experte Nils Soller beantwortet Ihre Fragen unter
Tel: +41 44 939 39 39 oder per
E-Mail >

Fensterreinigung: Für einen streifenfreien Durchblick!

Die Reinigung der Fenster ist für die meisten Menschen ein Graus und wird immer wieder hinausgezögert. Dabei sind gerade saubere Fenster wichtig für den Gesamteindruck eines Hauses oder einer Geschäftsimmobilie. Von Regenwasser oder Staub verdreckte Glasscheiben suggerieren uns unbewusst, dass der Hausbesitzer keinen all zu grossen Wert auf Ordnung und Sauberkeit legt, auch wenn dies möglicherweise im restlichen Teil des Hauses nicht einmal annähernd der Fall ist.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollten Sie, auch wenn es Sie einige Überwindung kostet, regelmässig eine Fensterreinigung durchführen oder durchführen lassen. Sie werden sehen, dass dies gar nicht eine solch grosse Arbeit ist, wie viele meinen und auch Ihnen ein gutes Gefühl verleihen wird. Denn wer schaut nicht gerne in den Sonnenaufgang, ohne sich dabei von unzähligen Fliegenüberresten und Spinnennetzen die gute Laune verderben zu lassen?!

Einige Tricks
Fensterscheiben sind auf vielerlei Arten zu reinigen und die meisten Menschen haben Ihre ganz speziellen "Geheimmittel" gefunden, wie sie streifenfreie Reinheit erlangen, ohne dafür Stundenlang polieren zu müssen. Zum einen können Sie natürlich auf die herkömmliche Art mit Seifenwasser die groben Dreckrückstände und Staubpartikel entfernen und anschliessend das Wasser mit einem Fensterabzieher entfernen. Eine gute Möglichkeit der Fensterreinigung ohne Streifen, ist auch das bekannte Nachwischen mit Zeitungspapier oder einfach nur mit einem Mikrofasertuch. Oftmals wird das Fenster mit Glasreiniger und Haushaltspapier gesäubert, wovon allerdings abzuraten ist. Glasreiniger enthalten oftmals Duftstoffe oder Parfums, die sich auf die Scheiben wie ein dünner Film legen. Dies fällt nicht auf, solange die Sonne scheint, doch spätestens beim ersten Regen werden Sie merken, dass Ihre Fenster aussehen, als wären Sie noch nie geputzt worden. Lassen Sie daher lieber die Finger von jeglicher Art von herkömmlichen Glasreinigern, jedenfalls für die Fensterreinigung.

Eine gute Alternative zu Glasreiniger ist auch Essig oder ein herkömmlicher Klarspüler, den Sie normalerweise für Ihre Spülmaschine verwenden.  Der Klarspüler hat die positive Eigenschaft, dass er die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzt, was zur Folge hat, dass dieses, ohne Tropfen zu hinterlassen, abläuft. Man kann es mit dem sogenannten Lotus-Effekt vergleichen, der dafür sorgt, dass Schmutzwasser abperlt, anstatt haften zu bleiben. Bei der Dosierung sollten Sie allerdings etwas vorsichtig sein, denn Klarspüler hat die unangenehme Eigenschaft, dass er in Verbindung mit kaltem Wasser sehr schnell übermässig schäumt. Verwenden Sie lieber warmes oder gar heisses Wasser und dosieren Sie am Anfang eher sparsam. Sie werden schnell merken, wieviel ausreichend ist.

Blind gewordene Scheiben
Bei Fenstern, die schon seit Jahrzehnten in Ihrem Gebäude sind, werden Sie vielleicht schon festgestellt haben, dass diese "blind" geworden sind, das heisst nicht mehr ganz durchsichtig sind. Dies passiert häufig und ist noch lange kein Grund sie auszutauschen. Probieren Sie stattdessen die ein oder andere "Rettungsaktion" und staunen Sie über das Ergebnis! Nehmen Sie dazu einfach frische Brennnesselblätter und reiben Sie damit die Scheibe ein. Tragen Sie dabei natürlich immer Handschuhe! Wenn Sie keine Brennnesseln zur Hand haben, können Sie alternativ auch Speiseöl verwenden. Tragen Sie es einfach grosszügig auf die Scheibe auf, lassen Sie es etwa eine Stunde einwirken und entfernen Sie es im Anschluss mit einem Küchenpapier gründlich, jedoch ohne Wasser. Reiben Sie dann mit einem Tuch, am besten einem Mikrofaser- oder Baumwolltuch, gründlich nach; und schon haben Sie wieder den vollen Durchblick!
 
Stark verschmutzte Fenster
Wenn Sie Fliegenkot oder angetrockneten Schmutz anderer Art an Ihren Fensterscheiben haften haben, den Sie auf herkömmlichem Wege nicht entfernen können, sollten Sie zu einem wirksamen Ceranmittel greifen, das man üblicherweise zum Reinigen eines Glaskeramikkochfeldes benutzt. Reiben Sie bei der Fensterreinigung die Scheibe damit ein, lassen Sie es etwas einwirken und reinigen Sie diese im Anschluss wie gewohnt. Oder aber, Sie greifen zu einer handelsüblichen Zwiebel, schneiden diese in der Mitte auf und reiben damit die stark verschmutzten Stellen ein. Sie werden sehen, wie einfach sich dadurch selbst hartnäckigster Schmutz entfernen lässt.

Bei Schlieren und Streifen auf Ihren Scheiben, die nur schwer zu entfernen sind, empfiehlt sich Schwarztee. Nehmen Sie dazu einfach einen kalten, schwarzen Tee und massieren Sie ihn auf die verschmierten Stellen. Im Anschluss nur noch nachwischen und Sie haben eine streifenfreie Scheibe.

Nicht vergessen
Wie auch immer Sie Ihre  Fensterreinigung erledigen, denken Sie auch daran, Ihre Fenstersimse zu reinigen, im Inneren wie im Äusseren, sowie Ihre Fensterrahmen. Denn gerade auf den äusseren Simsen und auf dem Fensterrahmen setzt sich oftmals hartnäckiger Schmutz ab, der nach längerem "Einwirken" nur schwer wieder zu entfernen ist, wie beispielsweise Vogelkot. Für verschmutzte Kunststofffensterrahmen eignet sich zum Beispiel Autolackreiniger perfekt für das Reinigen. Testen Sie es doch einfach einmal aus.

Falls Ihnen die Fensterreinigung allerdings zu zeitintensiv oder nervenaufreibend sein sollte, so ist es ratsam, sich an ein reinigungsunternehmen zu wenden, das regelmässig Ihre Fenster streifenfrei reinigt. Hier finden Sie ein Putzunternehmen, das professionell und erfahren all die Putzarbeiten übernimmt, die Sie so gar nicht mögen.

Verwandte Suchbegriffe: Putzfrau, Putzinstitut, Reinigungsfirma, Reinigungsinstitut, Reinigungsunternehmen, Gebäudereinigung, , Frühlingsputz, Büroreinigung, Umzugsreinigung, Unterhaltsreinigung, Wohnungsreinigung

©2021 - www.bauonline.ch