bauonline.ch - Die Schweizer Bauplattform

Anbieter-Empfehlung
Suchen Sie Empfehlungen für Handwerker, Architekten oder Baufirmen?
Dann klicken Sie hier >
Holen Sie sich den kostenlosen PDF-Ratgeber
«So verkaufen Sie Ihr Haus gewinnbringend»

Hier PDF-Ratgeber kostenlos herunterladen:
zum PDF-Ratgeber >
«Hauskauf - Tipps und Ideen»

Hier PDF-Ratgeber kostenlos herunterladen:
zum PDF-Ratgeber >

Haben Sie Fragen?
Unser Bau-Experte Nils Soller beantwortet Ihre Fragen unter
Tel: +41 44 939 39 39 oder per
E-Mail >

Frischwasserfilter: Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Frisches, sauberes Wasser, das Sie direkt aus dem Wasserhahn trinken können, in dem unbedenklich Ihre Kinder baden und mit dem Sie allmorgendlich Ihren Kaffee kochen, ist ein kaum noch wegzudenkender Luxus und doch ein solch kostbares Gut. Denn längst ist unser Wasser nicht mehr so sauber wie es einst war, vor der Industrialisierung und dem unaufhörlichen Bevölkerungswachstum. Im Folge der Industrialisierung sickerten viele industrielle Abfälle in den Boden, manche davon giftig für den Mensch, andere "nur" für die Umwelt und der Mensch drängte sich immer häufiger in Ballungsgebieten zusammen.

Diese beiden Faktoren führten dazu, dass über den Erhalt einer effizienten und sauberen Wasserversorgung für  die Bevölkerung nachgedacht wurde. So wurden kilometerlange Rohrleitungen gebaut, die Frischwasser transportierten und natürlich auch sauber gehalten werden mussten. Auch heutzutage ist diese Koordination immer noch bemerkenswert, merken wir doch nicht, welche logistischen Meisterleistungen hinter der Tatsache stecken, dass wir wann immer wir wollen unseren Wasserhahn öffnen und sauberes Trinkwasser erhalten können.

Doch leider wird dieses Trinkwasser immer unreiner, nicht zuletzt aufgrund des sauren Regens, den wir mit all unseren Abgasen und Emissionen hervorrufen. Doch auch veraltete Wasserleitungen sind nicht unschuldig an Schmutz- und Rostablagerungen, die auf Ihrem Weg von der Quelle über die Wasseraufbereitung bis in unsere Badezimmer in unseren Zahnputzbechern landen. Keine wirklich saubere Sache! Um dies zu verhindern ist es vielerorts ratsam, sich einen qualitativ hochwertigen Frischwasserfilter einbauen zu lassen, der diesen Schmutz aufnimmt und somit das Wasser sauber hält.

Die Möglichkeiten
Es gibt einige verschiedene Modelle professioneller Frischwasserfilter, die Ihnen helfen werden, Schmutzpartikel zu einem Grossteil aus Ihrem Wasser zu filtern. Man unterscheidet meist zwischen zwei Varianten von Filtern, nämlich solchen, die rein physikalisch arbeiten, mit einem sogenannten Siebeffekt und solchen, die chemisch-physikalisch das Wasser reinigen. Physikalische Frischwasserfilter sind zum Beispiel Sandfilter und Kiesfilter, die verhindern, dass zu grosse und damit zu unreine Partikel die Membran passieren und damit ins Frischwasser gelangen.

Chemisch-physikalische Frischwasserfilter sind zum Beispiel Aktivkohlefilter, die neben Schmutz auch geschmacks- und geruchsstörende Substanzen und Schmutz adsorbieren. Aktivkohlefilter werden in zwei Varianten eingesetzt, zum einen als Pulverkohle vor Filtersystemen oder zum anderen als Kornkohle auf oder auch in einem Filter, die nach voller Beladung wieder regeneriert und von Neuem zu benutzen werden kann. Da es in normalen Haushalten allerdings selten notwendig ist, das Frischwasser von eigentümlichen Geruch oder Geschmack zu befreien, ist dieser Filter nicht für jeden Haushalt unbedingt die geeignetste Wahl und wirklich erforderlich.

Je nach Grad der Verschmutzung haben Sie diverse Möglichkeiten, einen hochwertigen und für Ihre Immobilie perfekt geeigneten Frischwasserfilter auszuwählen. Ratsam ist es, sich direkt an einen ausgewiesenen Fachmann zu wenden, der Ihnen bei dieser Wahl behilflich ist, im Vorfeld Ihr Wasser analysiert und im Anschluss den Frischwasserfilter bei Ihnen professionell installiert. Erkundigen Sie sich am besten über die neusten Modelle und technischen Neuerungen auf diesem Gebiet und lassen Sie sich umfassend beraten. Auch hier finden Sie einen Fachmann für Frischwasserfilter, Kalkschutzgeräte und mehr, der Ihnen mit Erfahrung und Know-how zur Seite steht.

Denken Sie auch daran, dass ein Frischwasserfilter nur so lange seinen Zweck erfüllt, wie er auch regelmässig gereinigt, bzw. ausgetauscht wird. Dies übernimmt in der Regel Ihr Fachmann bei einem umfänglichen Service. Auf diese Weise stellt er sicher, dass sich keine Keime einnisten konnten und der Filter aufgrund von Überladung bereits unbrauchbar geworden ist. Erkundigen Sie sich am besten, ob es möglich ist, dass er Sie innerhalb festgelegter Abstände zum Filterwechsel kontaktiert, so dass Sie sich nicht einmal darum kümmern müssen und unbeschwert Ihr frisches, sauberes Wasser geniessen können.

Verwandte Suchbegriffe: Reinigungsfirma, Reinigungsunternehmen, Putzfrau, Putzinstitut, Reinigungsinstitut, Wasserfilter, Wasseraufbereitung, Kalkschutzgerät, Kalkschutzgeräte, Trinkwasser Filter

©2021 - www.bauonline.ch